Vorbereitung zum Einbau eines gebrauchten Treppenlifts durch einen Der Treppenlift Mitarbeiter
Kontaktieren Sie uns direkt!

Einbauvoraussetzungen für gebrauchte Treppenlifte – auch für schmale Treppen geeignet?

Vor der Anschaffung eines Treppenlifts herrscht bezüglich der Machbarkeit des Einbaus häufig Unsicherheit. Spielt die Etagenanzahl eine Rolle? Wie viel Platz benötigt der Treppenlift im Einstiegsbereich? Und kann ein Lift auch draußen installiert werden?

Jede Treppe ist individuell und stellt unterschiedliche Anforderungen an den Einbau, jedoch lassen sich in der Regel auch für die ausgefallensten Treppen Lösungen finden. Welche Faktoren Einfluss auf die Machbarkeit haben, welche Rechtsgrundlage in Mietwohnungen eine Rolle spielt und was bei der Installation eines Treppenlifts zu beachten ist, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Machbarkeit auf verschiedenen Treppenformen

Der Treppenverlauf spielt beim Einbau eines Treppenlifts nur eine untergeordnete Rolle, denn im Grunde lassen sich Treppenlifte auf jeder Treppenform installieren. Am schnellsten und einfachsten ist der Einbau eines Treppenlifts auf einer geraden Treppe. Aber auch auf anderen Treppenformen ist die Montage möglich.

Viele Häuser haben kurvige Treppen in verschiedenen Formen. Eine klassische Version ist die L-Treppe mit zwei Geraden und einer Kurve. Eine weitere beliebte Variante ist die U-Treppe mit zwei Kurven. Podesttreppen mit Zwischenplattformen findet man in der Regel in öffentlichen Gebäuden. Ein Treppenlift-Einbau ist bei all diesen Treppenformen überhaupt kein Problem. Die Liftschienen erhalten einfach an den richtigen Stellen Kurvenelemente.

Selbst für Wendeltreppen oder kurvige Freitreppen hat Der Treppenlift passende Treppenlift-Modelle im Angebot. Die sogenannte Kurventreppenlifte sind speziell auf Ihre individuelle Wohnsituation zugeschnitten. Die Wendel- oder Freitreppe wird dafür sorgfältig ausgemessen und die Liftschienen werden an die Treppenform angepasst.

Abbild einer geraden Treppe

Gerade Treppe

Abbild einer L-förmigen Treppe

L-Treppe

Abbild einer U-förmigen Treppe

U-Treppe

Abbild einer Wendelstreppe

Wendeltreppe

Abbild einer Podesttreppe

Podesttreppe

Abbild einer Freitreppe

Freitreppe

Ein eingeklappter Sitzlift ist ungefähr 30 cm breit. Damit die Treppe noch normal verwendet werden kann, sollte sie in einem Privathaushalt mindestens 70 cm breit sein. In den allermeisten Fällen ist eine ausreichende Breite gegeben. In Mehrfamilienhäusern sollte das Treppenhaus mindestens 100 cm breit sein, damit die Vorgaben für Fluchtwege und Brandschutz eingehalten werden.  

Ein zentraler Punkt für die Machbarkeit von gebrauchten Treppenliften ist der Platz am Anfangs- und Endbereich der Treppenlift-Anlage. Hier muss es ausreichend Fläche geben, damit Sie bequem ein- und aussteigen können. In Parkposition muss eine Restlaufbreite von mindestens 60 cm gegeben sein. Auch zwischen dem Treppenlift und einer angrenzenden Tür muss genügend Platz sein.

Zudem sollten Sie beachten, dass Personen mit Gehhilfen oder Rollstühlen und gegebenenfalls auch eine helfende Person sich frei um den Treppenlift bewegen können.

Treppenlifte können problemlos über mehrere Etagen installiert werden. Beachten Sie jedoch, dass mit der Länge der Strecke natürlich auch die Material- und Installationskosten für den Treppenlift steigen.  

Das Besondere an den gebrauchten Treppenlift-Modellen für den Außenbereich ist, dass sie resistent gegen tägliche Witterungsverhältnisse sind. Demnach sind sie mit wasserabweisenden und UV-beständigen Sitzpolstern sowie versiegelter Elektronik versehen. Ansonsten gelten die gleichen Vorschriften wie auf Innentreppen.

Treppenlift-Installation und -Einbau

Ein Monteuer installiert einen gebrauchten TreppenliftDie Planung, Installation und Einrichtung eines gebrauchten Treppenlifts sollten auf jeden Fall von einem Fachmann begleitet werden. Nur so können Sie sichergehen, dass der Treppenlift auch wirklich korrekt eingebaut wird. Wir von Der Treppenlift unterstützen Sie dabei, die Machbarkeit eines Treppenlifts bei Ihnen zu Hause zu bewerten, indem ein Fachberater Ihre Treppe ausmisst und den Einbau genau plant.

Bei der Installation kann der Treppenlift als Innen- oder Außenläufer angebracht und so den Gegebenheiten angepasst werden. Damit wird der Platz optimal genutzt und alle anderen Bewohner des Hauses können die Treppe weiterhin normal verwenden. Die Montage selbst dauert nach der Lieferung aller Teile nur ein paar Stunden und im Anschluss erhalten Sie eine ausführliche Einweisung zur Nutzung.

Mehr zur Treppenlift-Montage

Treppenlift in Mehrfamilienhäusern

Sollten Sie in einer Mietwohnung wohnen, haben Sie das Anrecht auf einen barrierefreien Zugang zu Ihrer Wohnung, geregelt ist das im § 554a Abs. 1 BGB. Dank dieser Rechtsgrundlage sind Vermieter dazu verpflichtet, einen Treppenlift-Einbau zu dulden. Jedoch muss Ihr Vermieter die Kosten für die Installation nicht tragen, dafür sind Sie als Mieter selbst zuständig.

Besitzer von Eigentumswohnungen, die einen Treppenlift einbauen lassen wollen, müssen zunächst das Einverständnis der Eigentümergemeinschaft einholen. Denn im Sinne des Wohneigentumsgesetzes fällt ein Treppenlift unter bauliche Veränderungen, die mit allen Eigentümern abgesprochen werden müssen.

In Mehrfamilienhäusern müssen die technischen Baubestimmungen nach DIN 18065 als auch Vorschriften aus den Bauordnungen der einzelnen Bundesländer beachtet werden.

Bauaufsichtliche Anforderungen in Mehrfamilienhäusern

  • Fluchtwegbreite beachten
  • Regeln des Brandschutzes beachten
  • Treppe muss weiterhin als Rettungsweg genutzt werden können
  • Treppen-Verkehrssicherheit einhalten
  • Gesetzlich vorgeschriebene Mindestlaufbreite von 100 cm einhalten
  • Nutzbaren Treppenhandlauf montieren
  • Treppenlauf darf nicht durch den parkenden Treppenlift blockiert werden
  • Treppenlift muss per Hand in Ruheposition geschoben werden können
  • Treppenlift darf nicht aus brennbarem Material angefertigt sein

Sind Sie unsicher ob ein Treppenlift auch auf Ihre Treppen passt?

Vereinbaren Sie einen Rückruf und einer unserer Fachberater klärt alle offenen Fragen mit Ihnen persönlich. So können Sie ganz sicher sein.

Rückruf vereinbaren